Ausblick Alicante: Hat Enrico Hoffmann noch eine Chance auf die Olympia-Qualifikation?

0
2289

Nachdem Enrico Hoffmann zunächst erste Erfahrungen als 212er-Athlet in der Profi-Liga sammelte, erfolgte in dieser Herbstsaison der Wechsel in die offenen Klasse. Der Verzicht auf ein Gewichtslimit sollte dazu beitragen, dass der Norddeutsche sein volles Potenzial ausschöpfen könnte. Gleichzeitig strebte Enrico Hoffmann gemeinsam mit seinem Coach Max Madsen die Olympia-Qualifikation an. An diesem Wochenende wird der Hamburger seinen dritten Wettkampf in dieser Herbstsaison bestreiten.

Über die Punkte kann Enrico Hoffmann sich nicht mehr qualifizieren

Nachdem Enrico Hoffmann sowohl in Italien als auch zuletzt in Tschechien eine sehr gute Form präsentierte, würde er dennoch einen Sieg benötigen, um sich noch für den Mr. Olympia 2022 zu qualifizieren. Im Punkteranking steht der Hamburger zurzeit bei lediglich zwei Punkten, wohingegen der aktuell dritte Platz ganze 28 Punkte angesammelt hat.

Ein Grund hierfür ist zweifelsfrei auch, dass die Platzierungen auf den bisherigen Wettkämpfen nicht den Einschätzungen von Fans und Presse entsprachen. Sowohl in Italien als auch in Tschechien hätte man Enrico Hoffmann weiter vorne platzieren können. Ein Sieg war realistisch betrachtet aber auf beiden Veranstaltungen nicht erreichbar.

Im aktuellen Qualifikationszeitraum werden im europäischen Bereich noch zwei Wettkämpfe für die Schwergewichtsklasse angeboten. An diesem Wochenende findet in Alicante das Europa Pro Championships statt. Eine Woche darauf wird das Romania Muscle Fest Pro folgen.

Enrico Hoffmanns Konkurrenz in Spanien

Mit Stand 01.11.2022 sind zwölf Athleten in der offenen Klasse für den Wettkampf in Alicante gemeldet. Wie schon zuletzt fehlt es an den ganz großen Namen, was nicht bedeutet, dass Enrico Hoffmann dadurch als Favorit ins Rennen gehen würde. Der in Prag auf Platz drei gesetzte Kökény Béla wird auch an diesem Wochenende in Spanien an den Start gehen.

Ein weiterer osteuropäischer Athlet, der sich bereits gegen Enrico Hoffmann durchsetzen konnte, ist Alfred Vlad Chiriac, der in Italien noch auf dem zweiten Platz kam und bereits eine Woche vor seinem Heimatwettkampf in Rumänien einen erneuten Anlauf starten wird, um die Olympia-Qualifikation zu holen.

Der dritte starke Athlet ist Theo Leguerrier, der sich auf dem oben erwähnten dritten Platz im Punkteranking befindet. Für Enrico Hoffmann wird es voraussichtlich darum gehen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und sich innerhalb der Top 5 so weit wie möglich nach vorne zu kämpfen. Eine Olympia-Qualifikation ist für 2022 damit unwahrscheinlich. Wenn der Hamburger aber auf diese erste gute Saison im Schwergewichtsbodybuilding anschließt, stehen die Chancen im nächsten Jahr deutlich besser.

Starterliste Alicante

Starterliste Alicante – Quelle: IFBBPro.com
(fha) | Titelbild: Youtube

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here