Larry Wheels spricht über Alterung durch Steroide

0
6345

Der Trend zur öffentlichen Thematisierung der Nutzung von Steroiden im Bodybuilding geht weiter. Larry Wheels zählt zu den populärsten Vertretern der neuen radikalen Ehrlichkeit. Nach seiner Ankündigung, die leistungssteigernden Substanzen abzusetzen, demonstrierte er jetzt eindrucksvoll die beschleunigte Alterung durch Doping.

Larry Wheels: (K)ein Vorbild

Larry Wheels blickt auf eine ausgesprochen erfolgreiche Karriere im Kraftsport zurück, die sogar einen Weltrekord im Powerlifting Total sowie im Kurzhantel-Bankdrücken beinhaltet. 2018 stand der gebürtige New Yorker das erste Mal auf der Bodybuildingbühne und gewann auf Anhieb die NPC Gold Coast Muscle Classic. Der ganz große Wurf gelang ihm diesem Sport zwar nicht. Seiner Popularität tat dies jedoch keinen Abbruch. Millionen von Followern feiern das Ausnahmetalent in den sozialen Medien.

Genau diese Aufmerksamkeit veranlasste Wheels, sich nicht nur offen über seinen Steroidmissbrauch zu äußern, sondern dies auch mit einem angemessen mahnenden Unterton zu tun. Auf die Verharmlosung oder gar Heroisierung, die einige seiner Sportskollegen bewusst oder unbewusst an Tag legen, verzichtet Wheels.

Seine Erfolge basierten neben seinem Talent zweifelsohne auch auf den Gebrauch von „Gear“. Er hätte schon im Teenageralter mit großen Stoffmengen begonnen, um seiner schwierigen familiären Situation zu entfliehen. Larry Wheels rät aber allen Followern ab, die gleichen Risiken einzugehen.

Larry Wheels macht Schluss

Im August veröffentlichte Wheels ein Video auf seinem YouTube-Channel, auf dem er den Ausstieg aus dem Doping verkündete. Da sein Körper nach fast zehn Jahren Steroidanwendung die natürliche Testosteronproduktion eingestellt hätte, würde er aber eine ärztlich begleitete Testosteronersatztherapie beginnen. Parallel dazu wolle der zuletzt vielfach von Verletzungen geplagte Sportler auch im Training kürzertreten.

Der Bildervergleich

 Mittlerweile ist Larry Wheels einige Wochen (fast) dopingfrei unterwegs. Auf Instagram postete er jetzt einen Bildervergleich zwischen dem Wheels der Vergangenheit und dem Status Quo. Auch wenn die Fotos unter verschiedenen Lichtverhältnissen geschossen wurden, wird deutlich erkennbar, dass sich sein Gesicht seit August um Jahre verjünget zu haben scheint. „See how peak steroid abuse aged may face“, schreibt der 27-Jährige. Der Post kommt auf mehr als 300.000 Likes.

Schon Ende August hatte ein Update nach einem Monat „Testo only“ gezeigt, dass Wheels bereits etwas Masse eingebüßt hat. Er konnte jedoch seine Form nach dem Absetzen verbessern und erscheint insgesamt fitter und gesünder. Ob und wie sich der Verzicht auf seine Kraftleistungen auswirken wird, wird sich wohl erst in einigen Monaten zeigen. Bislang scheint der fast perfekte Natural Status aber vor allem viel Gutes bewirkt zu haben.

(uh) | Titelbild: Instagram

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here