Larry Wheels zeigt Vergleich zwischen 175 und 500 mg Testosteron

0
6576

Es gibt mal wieder Neuigkeiten von Larry Wheels und seinem ambivalenten Verhältnis zu Steroiden. Auf Instagram zeigte er seinen 3,8 Millionen Followern einen Vergleich zwischen dem Wheels der Vergangenheit und dem aktuellen Status Quo auf einer minimalen Testosteron-Dosis.

Larry Wheels Geschichte mit dem Doping

Der ehemalige Bodybuilder und hauptamtliche Kraftsportler Larry Wheels hat in jüngster Vergangenheit wenige sportliche Schlagzeilen gemacht. In der Öffentlichkeit tritt er vor allem dann in Erscheinung, wenn er seinen Umgang mit leistungssteigernden Substanzen thematisiert.

2018 sprach er erstmalig mit für damalige Verhältnisse erstaunlicher Offenheit über seinen Konsum. Im August dieses Jahres verkündigte Wheels, seine Testosteroneinnahme auf das Minimum einer ärztlich verschriebenen Hormonersatztherapie zu reduzieren. Die Fans will er an diesem Experiment teilhaben lassen. Im Oktober folgte der erste Bildvergleich, auf dem vor allem die erstaunliche Verjüngung seines Gesichts nach dem Absetzen offensichtlich wird.

Das neuste Update: So hat sich Larry Wheels Körper verändert

In dieser Woche erschien ein weiterer Vorher-Nachher-Post auf Wheels Instagram-Account. Das erste Bild zeigt seine derzeitige Form mit einer Dosis von 175 mg Testosteron, die er immer noch einnimmt, da sein Körper infolge des jahrelangen Dopings keine natürlichen Hormone mehr produzieren kann.

Nach dem Swipe sieht der Betrachter den Wheels zu Peak-Zeiten von 500 mg Testosteron. Das Bild zeigt eine bessere Vaskularität und eine insgesamt „vollere“ Physis. Besonders die Schultern und die Nackenmuskulatur ist nach dem Umstieg auf TRT (Testosterone Replacement Therapy) sichtbar geschrumpft. Dies überrascht nicht, da diese Muskelgruppen bekanntlich eine besonders hohe Rezeptorendichte aufweisen und daher besonders gut auf Steroide ansprechen.

Die Differenz ist aber nicht so spektakulär, wie man es nach der gravierenden Reduktion der Einnahme erwarten sollte. Wheels ist immer noch eine beeindruckende Erscheinung. Sein Training, das er entgegen seiner Ankündigung im August wieder am Leistungslimit durchzuführen scheint, wirkt dem Abbau offensichtlich sehr wirksam entgegen.

Auch auf TRT: Wheels weiterhin übermenschlich stark

Larry Wheels zeigt, was sein Körper auch ohne exzessiven PED-Gebrauch zu leisten im Stande ist. In einem aktuellen Video mit niemand geringerem als Bodybuildinglegende Ronnie Coleman beugte der Powerlifting-Weltrekordhalter 270 Kilo auf der Safety Bar für 14 Wiederholungen – zwar nicht wettkampfkonform, aber bemerkenswert leichtgängig.

Ob und wann er sein Comeback in einem Powerlifting- oder Strongman-Wettkampf geben wird, nachdem er seine Teilnahme im Middle East’s Strongest Man im Sommer verletzungsbedingt absagen musste, steht in den Sternen. Eine Bestandsaufnahme unter Wettkampfbedingungen wäre in jedem Fall der interessanteste Part seines Experiments des „saubereren“ Athletendaseins.

(uh) | Titelbild: Instagram

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here