Ronnie Coleman oder Dorian Yates?

0
637

Wer hatte den besten Rücken?

Über Ronnie Coleman und Dorian Yates werden Bodybuilding Fans noch in 100 Jahren reden. Die Leistung der beiden spricht für sich. Wer den besseren Rücken hatte kann man diskutieren. Dorian gewann von 1992 bis zum Jahr 1997 insgesamt 7x den Mr.Olympia Titel. Aufgrund einer Verletzung trat er 1997 vom aktiven Wettkampfsport zurück. In seiner aktiven Zeit hat der Engländer die internationale Szene dominiert und einen neuen Standard gesetzt. Insbesondere was die Ausarbeitung der Rückenmuskulatur angeht.

1998 hatte dann ein noch nicht ganz so bekannter Texaner seinen großen Durchbruch. Mit dem gezeigten Paket beeindruckte Ronnie die Kampfrichter, internationale Presse und seine Mitstreiter. Mit seiner Teilnahme machte er auch dem damaligen Titelanwärter Flex Wheeler einen Strich durch die Rechnung. Nach dem ersten Titel folgten 7 weitere. Bis zum Jahr 2005 blieb Ronnie beim Mr.Olympia ungeschlagen und zog mit dem Rekord von Lee Haney gleich (1984-1991).

Wie zuvor bei Yates begann auch mit Ronnie im Jahr 1998 eine neue Ära. Bis heut ist Ronnie der wohl beste Profi-Bodybuilder der jemals eine Bühne betreten hat. Mit der Form zu seiner Höchstzeit würde auch wohl heute noch jeden Mr.Olympia Wettkampf gewinnen.

Bei einem unserem Besuch in Holland haben wir Wesley Vissers und David Hoffmanngefragt wer ihrer Meinung nach den besten Rücken in der Geschichte des Bodybuildings hat.

Ronnie Coleman beim Mr.Olympia 1998:

Dorian Yates trainiert Rücken:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here