Südkoreanische Gewichtheber mit 280 Kilo im Tandem-Gewichtheben

0
366

Olympisches Gewichtheben ist eine komplexe Angelegenheit. Wer die noch größere Challenge sucht, kann sich an der Tandem-Variante der „Olys“ versuchen. An das Kunststück des perfekt synchronisierten Lifts wagen sich immer mal wieder hochklassige Athleten. Zuletzt beglückten zwei Südkoreaner das Internet mit einem eindrucksvollen 280 Kilo Clean and Jerk.

Was ist der Clean & Jerk?

Der Clean & Jerk, zu Deutsch „Umsetzen und Stoßen“, ist die zweite Teildisziplin des Zweikampfs im Olympischen Gewichtheben. Dabei wird die Langhantel vom Boden auf die Schulter gebracht und von dort über den Kopf gestoßen. Die Wiederholung ist beendet, wenn der Lifter das Gewicht im komplett aufgerichteten Stand unter Kontrolle gebracht hat.

Im internationalen Wettkampfgeschehen haben sich der Squat Clean für das Umsetzen und der Split Jerk für das Ausstoßen durchgesetzt. Beim Squat Clean wird die Hantel in einer Frontkniebeuge aufgefangen, so dass die Last nur minimal über die Hüfte gehoben werden muss, bevor sich der Athlet unter die Stange fallen lassen kann. Beim Split Jerk taucht der Heber in einem Ausfallschritt unter die Langhantel, wodurch wiederum der zurückzulegende Weg des Gewichts verkürzt wird.

Olympisches Gewichtheben ist (noch) eine traditionelle Olympische Disziplin. Der Tandem-Lift ist eine eher exotische Spielart, bei der die Athleten nicht nur Kraft, Technik und Beweglichkeit demonstrieren müssen, sondern auch das blinde Vertrauen ineinander.

Bak Joo-Hyo und Lee Sangyeon stoßen 280 Kilogramm

Die leichteren Gewichtsklassen des Olympic Weightlifting werden von ost- und südostasiatischen Athleten dominiert. Bei ihnen treffen optimale Hebelverhältnisse auf eine Technik, deren Perfektion und Ästhetik die Fans in aller Welt begeistert.

Bak Joo-Hyo und Lee Sangyeon, Mitglieder der südkoreanischen Nationalmannschaft, zählen zu diesen Wunderwesen der Gewichtheberszene. Joo-Hyo startet in der Klasse bis 73 Kilo, Sangyeon in der bis 67 Kilo. Zwei Leichtgewichte also, die erstaunliche Kräfte aus ihren Körpern zaubern.

Das Video, auf dem sie gemeinsam einen 280 Kilo Clean & Jerk im Tandem heben, konnte schon über 6.000 Likes auf Instagram einsammeln. Der Lift zeigt eindrucksvoll die Fähigkeit des Duos, auch unter schwersten Lasten eine saubere Technik und das perfekte Timing abzuspulen – trotz Komplexitätstreiber zweiter Mann! Sangyean verzichtet dabei sogar auf jedes Equipment und hebt Oberkörper frei.

Zugegeben wäre der Lift von einem Kampfgericht wahrscheinlich für ungültig erklärt worden, da die Athleten in der Endposition noch gebeugt erscheinen und das Gewicht nicht wirklich kontrolliert werden konnte. Auch ein offizielles Abwurfsignal fehlt.

War das schon Weltrekord?

Das Tandem-Gewichtheben ist keine Wettkampfsportart mit einem standardisierten Regelwerk, entsprechend werden hier keine offiziellen Weltrekorde erhoben. Auch dass die Südkoreaner zwei Gewichtsklassen vermischt haben, erschwert die Vergleichbarkeit.

Das inoffiziell höchste jemals im Verbund gehobene Gewicht beträgt 333,3 Kilo und wurde von den Deutschen Almir Velagic und Matthias Steiner, bekannt durch seinen Olympiasieg 2008, im Clean & Jerk bewältigt. 

In jedem Fall haben sich Joo-Hyo und Sangyeon gegenüber ihrer persönlichen Bestmarke von 220 Kilo erheblich gesteigert – und das innerhalb weniger Tage nach dem ersten Versuch.

(uh) | Titelbild: Instagram

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here