Iris Kyle kündigt ihr Comeback an

0
1530

Die Rückkehr der Legende

Egal ob männlich oder weiblich: Die Erfolgsbilanz von Iris Kyle ist im professionellen Bodybuilding einzigartig. Nun hat sie ihr Comeback zum diesjährigen Mr. Olympia angekündigt.

Zehn Siege beim Mr. Olympia, sieben bei der Arnold Classic und insgesamt zwanzig Profisiege: Diese Zahlen sprechen eine klare Sprache: Iris Kyle ist eine Legende, nicht nur im Bereich des Frauen-Bodybuildings. Nachdem sie 2014, 16 Jahre nach dem Gewinn ihrer Pro Card, ihren Rücktritt bekannt gab, gab es immer wieder Gerüchte über ein Comeback. Nicht zuletzt, da sie 2016 offen bekanntgab, an den Wings of Strength Rising Phoenix World Championships teilnehmen zu wollen. Dies jedoch wurde von der IFBB Pro League vereitelt, da man ihr mitteilte, sie müsse sich hierfür qualifizieren. Auch wenn sie später eine Wild Card erhielt, verzichtete Iris, deutlich verärgert, auf einen Start und schien endgültig ihre aktive Karriere an den Nagel hängen zu wollen.

Die Rückkehr des Frauenbodybuildings

Sicherlich trug die zunehmende Abkehr vom Frauenbodybuilding zu dieser Haltung bei. In den letzten Jahren gab es weder beim Mr. Olympia, noch bei der Arnold Classic Konkurrenzen in dieser Klasse. Doch mit der Übernahme des Mr. Olympia durch Wings of Strength-Boss Jake Wood wendet sich das Blatt: Frauenbodybuilding wird 2020 wieder seinen Platz auf der prestigeträchtigsten Bühne des professionellen Bodybuildings finden. Für Iris wohl die nötige Motivation, es mit 45 Jahren doch noch einmal mit einem Comeback zu versuchen.

 

In einem offiziellen Statement erklärte sie dazu:

„Jetzt ist die richtige Zeit für mich, um auf die großartigste Bodybuilding-Bühne zurückzukehren. Ich hatte so viele unglaubliche Momente beim Olympia und bin fokussiert, noch einen weiteren Titel zu gewinnen. Ich widme dieses Vorhaben all den Fans, die mich fortwährend auf so verschiedene Arten und Weisen inspirieren.“

Würde sie den Titel im Dezember zum elften Mal holen, wäre sie klassenübergreifend die älteste Athletin, die jemals bei einem Mr. Olympia gewonnen hat. Der bisherige Rekordhalter ist Shawn Rhoden, der 2018 im Alter von 43 Jahren den Titel holte.

Noch mehr Comebacks

Doch nicht nur Iris hat ihr Comeback für den Mr. Olympia 2020 angekündigt. In der Fitnessklasse erwarten wir das Duell der langjährigen Konkurrentinnen Adela Garcia und Oksana Grishina, die beide ihre Karriere bereits beendet hatten. Zudem wird Flex Lewis erstmals in seiner Karriere in der offenen Klasse in Vegas antreten.

Für Spannung ist also auf jeden Fall gesorgt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here