5 Monate vor dem Mr. Olympia 2018: Phil Heath zeigt seine aktuelle Form

5
5308

Mit Phil Heath als Gewinner dürfte der Mr. Olympia 2017 dürfte wohl als Kontroversester in die Geschichte des Wettkampf Bodybuilding eingegangen sein. Bereits zum siebten Mal in Folge konnte der IFBB Pro auch dieses Jahr den Titel in einem packenden Duell gegen seinen größten Konkurrenten, Big Ramy, gewinnen. Doch viele Fans und Kritiker waren mit der Entscheidung alles andere als glücklich. Aufgrund seines hervorstehenden Blähbauchs hätte der Bodybuilding Champ in ihren Augen nicht hätte gewinnen dürfen. Zwei Wochen nach dem Wettkampf dann die Schock-Nachricht: der frisch gebackene Mr. Olympia musste sich aufgrund von zwei lebensgefährlichen Eingeweidedurchbrüchen (Hernia) einer Not-OP unterziehen. Nachdem der Bodybuilder die rettenden Operation gut überstanden hatte, verriet er daraufhin in einem Interview, dass er erst wieder bei „Null“ anfangen müsse. Keine 6 Wochen nach der OP war Heath in Barbados als Guest Poser eingeladen und überraschte mit einer unglaublichen Physique.

Phil Heath: „Bodybuilding braucht mehr Schauspieler“

Phil Heath ohne „bubble gut“?

Seit besagtem Auftritt sah man relativ wenig bzw. so gut wie nichts von der aktuellen Form des amtierenden Mr. Olympia. Stattdessen hielt sich Phil Heath „gewohnt bedeckt“. Am vergangenen Wochenende gab Phil im Rahmen seiner eigenen Bodybuilding Show, den „Phil Heath Classic“, nach über 6 Monaten erstmals wieder ein Update seiner körperlichen Entwicklung preis. Zwar handelt es sich dabei „nur“ um ein Guest Posing des sich „tief“ in der Off Season befindenden Heath, allerdings bekommt man bereits einen erste Eindruck, inwiefern Heath seine „bubble gut“ Probleme in den Griff bekommen hat. Seht am besten selbst:

5 KOMMENTARE

  1. So doll finde ich das jetzt nicht, trägt immer noch einen ganz schönen Schildkrötenpanzer vor sich her.

    Aber ich bevorzuge eh die klassische Linie der Mr.O’s aus und um Schwarzeneggers Zeiten.

  2. Wen interessierts – Mister Olympia ist total uninteressant geworden. Ich guck lieber die Arnold Classic. da wird noch wert auf Ästhetik gelegt und nicht wie arg die Ballonmuskeln aufgespritzt sind

  3. Werden eh jedes Jahr weniger die sich das ansehen, alles Politik und Phil ist der unbeliebteste Mr. O aller Zeiten.
    der hat vielleicht die Anzahl an Titel aber hätte neben Ronny nicht 1x gewonnen !!!

    das will keiner mehr sehen aber bevor ned die die das Sagen haben verstanden haben das das keine Zukunft hat wird es immer schlechter werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here