Arnold Schwarzenegger „schießt“ bei den Arnold Classics erneut gegen die „Wachswampe“

0
3824

Als Phil Heath letztes Jahr den Mr. Olympia-Titel zum siebten Mal in Folge gewann, erreichte die hitzige Diskussion um die „Wachswampe“ im Profi Bodybuilding ihren Höhepunkt. Damals prasselte ein regelrechter Shitstorm auf den frisch gebackenen Mr. Olympia ein. Der Grund für die „Hate“-Welle war YouTuber Luimarco, der in zahlreichen Videos Phils aufgeblähte Mittelpartie als „nicht eines Champions würdig“ und „den ästhetischen Bodybuilding-Sport in ein falsches Licht rückend“ bezeichnete. Doch der „Fitness YouTuber“ war nicht der Einzige, der auf den „Missstand“ im Bodybuilding aufmerksam machte. Vor knapp zwei Jahren rief Arnold Schwarzenegger im Rahmen einer Pressekonferenz „seiner“ Arnold Classics zum „Boykott“ gegen die Blähbäuche im Profi Bodybuilding auf. Nun nutzte er die Siegerehrung der Classic Physique Klasse bei den Arnold Classics 2018 dazu, um nochmals erneut auf die „Wachswampe“ aufmerksam zu machen.

Arnold Schwarzenegger: „Die Wachswampe hat im Profi Bodybuilding nichts zu suchen“

Arnold Schwarzenegger: „Wie schaffst Du es Deine Taille so dünn zu halten?“

Wie jedes Jahr nahm Arnold Schwarzenegger auch dieses Jahr die Siegerehrung der jeweiligen Klassen selbst in die Hand. So auch bei der neu ins Programm der Arnold Classics 2018 aufgenommenen Classic Physique Klasse. Vor zwei Jahren feierte diese neue Klasse beim Mr. Olympia 2016 Premiere. Aufgrund der in den letzten Jahren immer lauter werdenden Kritik, dass die „Massemonster“ der offenen Klasse nichts mehr mit dem ursprünglichen Bodybuilding zu tun hätten, sah sich die IFBB beinahe schon gezwungen, ihr Wettkampf-Bodybuilding-„Spektrum“ auszuweiten. Wie für Schwarzenegger typisch wurde auch der frisch gebackene Classic Physique Gewinner, Breon Ansley, direkt im Anschluss an die Siegerehrung interviewt. Natürlich ließ es sich der Terminator nicht nehmen, in dem kurzen Interview auf die Blähbäuche im Bodybuilding einzugehen. So fragte die Bodybuilding Legende unter anderem Ansley, wie er es schaffe, „seine Taille so dünn zu halten – im Gegensatz zu manch anderen Bäuchen, die von Jahr zu Jahr immer größer werden würden“. Anstatt mit einer lustigen Antwort zu „kontern“, erklärte Breon seine Vorgehensweise ziemlich sachlich ohne direkt auf das hitzige Thema einzugehen. Seht am besten jedoch selbst:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here