Dennis Wolf zeigt vier Jahre nach Wettkampfkarriere aktuelle Form

1
43427

Mit einem dritten Platz beim Mr. Olympia 2013 sowie dem Sieg der Arnold Classic 2014 ist Dennis Wolf der erfolgreichste Wettkampfbodybuilder, der für Deutschland jemals an den Start gegangen ist. Nachdem es ihm nicht gelang, nach einer schweren Verletzung an frühere Erfolge anzuknüpfen, beendete der in der ehemaligen Sowjetunion geborene Bodybuilder 2018 seine Karriere. Gut vier Jahre später zeigt 43-Jährige seine aktuelle Form.

Dennis „The Big Bad Wolf“ auf dem Höhepunkt seiner Karriere

Als Dennis Wolf mit seiner Familie nach Deutschland migrierte, war der spätere Profi-Bodybuilder bereits 12 Jahre alt. Die anfänglichen Sprachschwierigkeiten hinderten ihn jedoch nicht daran, sich gut zu integrieren und neben der Schule im Krafttraining einen Zeitvertreib zu finden, dem er intensiv nachging. Anfangs noch mit Kurzhanteln im Kinderzimmer trat Dennis Wolf während seiner Ausbildung zum Maler das erste mal einem Fitnessstudio bei.

Nachdem er 2005 zunächst die Deutsche Meisterschaft des DBFV gewann, holte er sich im selben Jahr den Gesamtsieg auf der Weltmeisterschaft der IFBB und damit die Profi-Lizenz. Schon kurze Zeit später sollte er seinen ersten Sieg auf der Profi-Bühne einfahren, der im Laufe der Wettkampfkarriere weitere folgten.

In 2014 war Dennis Wolf rückblickend auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Neben dem Sieg auf der Arnold Classic konnte er sich ebenfalls den Titel der Arnold Classic Europe sowie der EVLS Prague Pro sichern. Auf den Mr. Olympia Wettkämpfen 2014 und 2015 musste er sich nur Phil Heath, Kai Greene und dem späteren Sieger Shawn Rhoden geschlagen geben. Der heute 43-Jährige verkörperte Weltklassebodybuilding und wurde auf dem Zenit seiner Leistungsfähigkeit unerwartet gebremst.

Verletzungspech und Comeback 2018

Eine Verletzung an der Wirbelsäule führte dazu, dass Dennis Wolf ab 2016 nicht mehr auf der Bühne stehen konnte. Die Karriere war nicht nur zum Stillstand gekommen, sondern drohte völlig beendet zu sein. Nach einem operativen Eingriff kämpfte der ehemalige Profi sich dennoch zurück.

Auf der Arnold Classic gab Dennis Wolf am 03.03.2018 sein Comeback, das mit einem 12. Platz endete. Es folgte ein weiterer Auftritt auf der Arnold Classic Australia wenige Tage später, die mit einem zehnten Platz endete. Obwohl er im Sommer 2018 noch überlegte, seine Wettkampfkarriere fortzuführen, sollte es zu keinen weiteren Auftritten kommen.

Dennis Wolf präsentiert aktuelle Form

Wer den in den USA lebenden Bodybuilder weiter verfolgte, wird festgestellt haben, dass Dennis Wolf weiterhin dem Sport verbunden ist, jedoch deutlich schlanker daherkommt. Ähnlich wie Dorian Yates hat auch Dennis Wolf einen Zugang zum Yoga gefunden, wobei das Krafttraining weiterhin ein Schwerpunkt im Leben des ehemaligen IFBB-Pros darstellt.

Nach eigenen Angaben wiegt er immer noch 96 Kilogramm auf 181 cm Körpergröße. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass zuletzt verschiedene Athleten in ihren 40ern viel zu früh verstarben, ist dem ehemaligen Profi alles Gute zu wünschen. Am 30. Oktober 2022 wird er seinen 44. Geburtstag feiern.

(fha) | Titelbild: Instagram & Instagram

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here