Larry Wheels will Steroide absetzen

1
1656

Millionen Fans auf der ganzen Welt verfolgen Larry Wheels, der nicht nur im Powerlifting diverse Rekorde brach, sondern auch auf der Bodybuilding-Bühne und beim Armwrestling seinen Mann stand. Der heute 27-jährige machte in der Vergangenheit bereits kein Geheimnis um seinen Steroidmissbrauch. Nun kündigte Larry Wheels in einem aktuellen Video an, die Steroide abzusetzen.

Stark und muskulös: Larry Wheels der Powerlifter und Bodybuilder

Larry Wheels wurde in New York geboren und wuchs viele Jahre seiner Jugend bei seiner Großmutter auf. Nachdem seine Mutter das Sorgerecht zurückerhielt, zog er mit dieser aus New York weg und kam in ein neues Umfeld. Langweile und Mobbing sollen ihn nach eigener Aussage schnell zum Sport getrieben haben. Da er sich erst mit 16 im Fitnessstudio anmelden durfte, begann sein Weg, wie bei vielen anderen Sportlern, mit Liegestützen und Situps in den heimischen vier Wänden.

Als er alt genug war, um im Studio zu trainieren, meldete er sich umgehend an. Wenig später kam es auch bereits zum ersten Kontakt mit Steroiden. Larry Wheels räumt auch im aktuellen Video ein, seit seinem 18. Lebensjahr die breite Palette an Hilfsmitteln praktisch dauerhaft genutzt zu haben. Dass er gleichzeitig mit einem gewissen Talent gesegnet war, räumte Larry Wheels bereits in der Vergangenheit ein.

So konnte der einstige Aushilfskellner sich mit beeindruckenden Kraftleistungen eine große Followerschaft aufbauen, die es ihm ermöglichten, seinen Lebensunterhalt mit dem Sport zu verdienen. Er stellte Rekorde im Powerlifting und beim Bankdrücken mit Kurzhanteln auf, gewann aber auch im Bodybuilding bereits einen Wettkampf.

Ein ambivalentes Verhältnis zu Steroiden

Der Amerikaner ist sich zweifelsfrei bewusst, dass seine Erfolge auch auf die Nutzung entsprechender Hilfsmittel zurückzuführen sind. Bereits 2018 veröffentlichte Larry Wheels ein Video, in dem er die Nutzung von Steroiden einräumte.

Dabei warnte er gleichzeitig vor der leichtfertigen Nutzung und gab zu, dass er eine gewisse Angst verspüre, dass junge Zuschauer in seine Fußstapfen treten wollen. Er selbst würde die Nutzung von Steroiden niemandem empfehlen.

Dennoch hörte der geborene New Yorker keinesfalls auf, entsprechende Substanzen zu nutzen. In einem aktuellen Video kündigt Larry Wheels nun aber an, Steroide abzusetzen. Die Headline ist allerdings trügerisch.

Larry Wheels will weiterhin Testosteron nutzen

In dem zehnminütigen Video richtet Larry Wheels die Worte an seine Fans. Er gibt nochmals eine kurze Rahmung seines Weges in diesem Sport und sprach selbst davon, seit vielen Jahren Steroide zu nutzen. Die Konsequenz daraus wäre, dass ein kompletter Verzicht für ihn keine Option sei. Sein Körper würde nicht länger Testosteron produzieren, so dass er ein sogenannte TRT umsetzen würde.

Dabei handelt es sich um eine Testosteronersatztherapie, die den Testosteronspiegel auf einem natürlichen Level halten soll. Er selbst wolle zunächst 175 mg Testosteron die Woche verwenden, wobei der weitere Verlauf unter Kontrolle eines Arztes erfolgen und die Dosierung gegebenenfalls reduziert werden solle.

Larry Wheels will im Training kürzertreten

Neben dem Verzicht auf den Großteil der bisher genutzten Steroide, will der Powerlifter auch beim Training einen Gang zurückschalten. Er habe mit seinen 27 Jahren begriffen, dass er noch genügend Zeit habe und gleichzeitig seinen Körper nicht überfordern wolle. Gleichzeitig sei die TRT für ihn ein Experiment, das er mit den Fans teilen wolle.

Er habe keine Ahnung, wie genau sein Körper reagieren würde, ist sich aber darüber im Klaren, dass Kraft, Regeneration und Psyche durch die Hilfsmittel deutlich beeinflusst wurden. Gleichzeitig würde er zukünftig mehr Disziplin bei der Trainingsplanung und der Ernährung an den Tag legen müssen, da die Steroide vieles erleichtert hätten.

Die ersten Reaktionen im Netz sind zum Großteil positiv. Larrys Fans sind gespannt auf den weiteren Weg und es ist wird sich zeigen, wie Larry Wheels Körper sich in den nächsten Monaten verändern wird.

(fha) | Titelbild: Instagram & Instagram

1 KOMMENTAR

  1. Lobenswert wenn der junge Mann es ernst meint und dieses dann auch umsetzt.
    Traurig, dass immer mehr junge Männer vor ihrem 30zigstem Lebensjahr schon eine TRT – Therapie benötigen. (mit 30 kannte ich diese Art von Therapie nicht mal und sie kam auch nicht in Frage)
    Wie sehr muss man seinen Körper schon in jungen Jahren „vergewaltigt, drangsaliert und mit Fremdhormonem gegeißelt haben, dass so etwas notwendig ist?
    Ursprünglich ist die Substitution von Testosteron als TRT für älter werdende Männer gegen Depressionen, sexueller Leistungsfunktionsstörung und anderer negativer körperlicher Symptome und Auswirkungen geschaffen worden…
    Trauriger Weg… Was machen die (Damen) und Herren, wenn sie älter werden? Der Pharmaindustrie mit ihren Versprechungen huldigen? Es gibt übrigens noch keine langen und weitreichenden Studien zu dieser Art von Therapie, denn so ganz so leicht ist das nicht einfach nur EIN Hormon zu ersetzen das in einer GANZEN KASKADE von Hormonen nur EIN Faktor darstellt. An einem Schräubchen zu drehen ist also reiner Unsinn, wenn nicht gar Pfusch.
    Doch das soll und muss jeder mit ich selbst abmachen. Ich hoffe nur, dass diese Art von Therapie zumindest zuzahlungspflichtig ist und nicht die Gemeinschaft ganz und gar dafür aufkommen muss. – Eigenverantwortung und Abwägung von Risiken ist hier gefragt und dann auch tapfer die Folgen tragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here