Schwarzwald John verletzt sich bei 270 Kilo Squat

0
5878

Publikumsliebling John Gomez aka „Schwarzwald John“ hat es erwischt: Beim Versuch einer 270 Kilogramm-Kniebeuge kam es zum Unfall und der YouTube-Star hat sich eine schwere Verletzung an beiden Knien zugezogen. Auf seinen Kanälen zeigte er sich dennoch gewohnt optimistisch.

Das Phänomen Schwarzwald John

John Gomez stammt aus Gambia. Über seinen Onkel kam er zum Krafttraining. Trotz Mangel an Gleichgesinnten in seiner Heimat professionalisierte er den Sport. Beim Wettkampf Gambias Strongest Man gewann er einen Aufenthalt an einem deutschen Trainingsstützpunkt. Seitdem lebt der Powerlifter in Baden-Württemberg.

Unter dem ursprünglichen Spitznamen African Rhino gewann er als erster Afrikaner ein Strength Wars-Duell. Viele weitere Auftritte bei diesem Format folgten.

Durch Videos von Influencern wie Adolf Burkhardt und Leonidas Arkona wurde er einem breiteren Publikum bekannt. Unter dem neuen Alias Schwarzwald John startete er schließlich seine eigenen Kanäle und wurde quasi über Nacht zum Star.

So kam es zum Kniebeuge-Unfall

Seit neustem zeigt sich Schwarzwald John öffentlich im Rollstuhl: Im Training mit Leonidas hat sich John schwer an beiden Knien verletzt.

Er war dem Aufruf des Freundes gefolgt, ihn bei seinem 400 Kilogramm-Beugeversuch im Power House Ludwigsburg zu begleiten. Für Schwarzwald John selber war bei 270 Kilo Schluss, wie ein nicht grade nervenschonendes Video auf seinem Kanal dokumentiert.

Die unglückliche Kombination aus bereits bekannten Meniskusproblemen und der Tatsache, dass er noch nie Kniebeugen in einer Multipresse durchgeführt hat, resultierte schließlich in einer Patellaluxation, also dem Herausspringen der Kniescheiben. Die MRT-Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen. Stand jetzt scheint die linke Kniescheibe gebrochen zu sein. Glück im Unglück: Sehnen und Bänder sind wie durch ein Wunder nicht betroffen.

Schwarzwald John bleibt nach dem Unfall optimistisch

Trotz starker Schmerzen bewahrt sich Schwarzwald John seinen Optimismus. In erster Linie fühlt er sich Leonidas gegenüber schuldig, der ja eigentlich einen großen Meilenstein seines Sportlerlebens an diesem verhängnisvollen Tag geplant hatte. Er selbst betrachtet seinen Unfall einfach als einen weiteren Teil von Gottes Plan.

Durchkreuzt wurden in jedem Fall einige Pläne für aktuelle Social Media-Projekte. Ein am Mittwoch gedrehtes RepOne-Video im Europa Park Rust musste leider ohne Schwarzwald John auskommen.

Und auch für das gemeinsame Training in Tim Budesheim Homegym am 1. Oktober wird er nicht rechtzeitig wieder fit werden. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Und bis zur vollständigen Genesung lässt Schwarzwald John seine Fans sicher nicht im Stich – der gewohnt lebensbejahende Content wird auch aus dem Rollstuhl kommen.

(uh): Titelbild: Youtube

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here