Eines der wichtigsten Supplements für den Muskelaufbau: L-Citrullin

0
1925
Eines der wichtigsten Supplements für den Muskelaufbau: L-Citrullin

Auch wenn sehr viel über Aminosäuren im Allgemeinen gesprochen wird, nehmen sich viele Menschen nicht die Zeit, zwischen unterschiedlichen Aminosäuren zu unterscheiden und zu lernen, welche Vorzüge die einzelnen Aminosäuren besitzen. Sich diese Zeit zu nehmen, kann jedoch dabei helfen zu lernen, ob man eine bestimmte Aminosäure supplementieren sollte, um eine optimal Gesundheit und bestmögliche Trainingsresultate zu fördern. Eine dieser Aminosäuren, die besonders für all diejenigen wichtig ist, die Muskeln aufbauen möchten, ist L-Citrullin.

Die primäre Rolle von L-Citrullin im Körper besteht darin, den Blutfluss ins Körpergewebe zu optimieren, was nicht nur entscheidend für eine optimale Leistungsfähigkeit während des Trainings ist, sondern auch die Regeneration beschleunigt.

Wenn der Blutfluss nicht optimal ist, dann wird es wahrscheinlicher, dass man nicht regelmäßig ins Fitnessstudio gehen kann, da der Körper nach den Trainingseinheiten mehr Zeit braucht, um das während des Trainings beschädigte Körpergewebe zu reparieren. Wenn der Blutfluss hingegen optimal ist, dann wird der Körper essentielle Nährstoffe inklusive Kohlenhydrate und Protein, die für die Regeneration notwendig sind, in größeren Mengen und schneller ins Muskelgewebe transportieren können, so dass die Regeneration verbessert und beschleunigt wird und man schneller wieder mit voller Leistungsfähigkeit trainieren kann.

Wie wirkt L-Citrullin?

L-Citrullin wird im Körper zuerst in L-Arginin umgewandelt, welches dann in Stickstoffoxyd umgewandelt wird. Dieses Stickstoffoxyd ist an der Weitung der Adern beteiligt. Die Weitung der Adern ist das, was dabei hilft, die Menge an Blut, Nährstoffen und Sauerstoff, die zu den arbeitenden Muskeln transportiert wird, zu erhöhen, wodurch sowohl einer mentalen als auch einer körperlichen Erschöpfung entgegen gewirkt wird.

Viele Menschen verwenden Stickstoffoxydprodukte, um die beschriebene Wirkung zu erzielen. L-Citrullin stellt eine gute Alternative zu komplexen und häufig auch deutlich teureren Stickstoffoxydprodukten dar und liefert auch für sich alleine eingenommen gute Resultate.

Neben seiner Wirkung bezüglich der Stickstoffoxydproduktion spielt L-Citrullin beim Harnstoffzyklus eine wichtige Rolle, wo es dabei hilft, die Menge an Laktat (Milchsäure) zu reduzieren, die während des Trainings entsteht. Die Vermeidung eine Erhöhung der Laktatkonzentration ist für die Reduzierung der allgemeinen Erschöpfung während des Trainings wichtig.

Diese Funktion ist auch für die Aufrechterhaltung der Gesundheit sehr wichtig, da die Leber ohne ausreichende Mengen an L-Citrullin leicht überlastet wird, und das Organ darstellt, dass bei einem Mangel an L-Citrullin am stärksten belastet und geschädigt wird.

Warum Du diese beiden SUPPLEMENTS unbedingt für den MUSKELAUFBAU brauchst!

Wie verwendet man L-Citrullin?

Wenn man L-Citrullin als ernährungstechnisches Supplement verwenden möchte, dann sollte man etwa 2000 bis 6000 mg pro Tag auf zwei Einnahmen aufgeteilt zu sich nehmen. Viele Trainierende berichten von einer deutlich verbesserten Wirkung, wenn die Einnahme an Trainingsagen vor und nach dem Training erfolgt.

Man sollte L-Citrullin meiden, wenn man unter einer Erkrankung der Nieren leidet und vor der Einnahme, wie bei allen anderen ernährungstechnischen Supplements auch, zuerst seinen Arzt konsultieren.

Fazit

Wenn man den Pump während des Trainings steigern und die Nähr- und Sauerstoffzufuhr zu den Muskeln verbessern möchte, dann stellt L-Citrullin eine gute Wahl dar. Zusätzlich hierzu kann L-Citrullin dabei helfen, den Eintritt der Erschöpfung hinauszuzögern und so intensivere Trainingseinheiten ermöglichen. All dies wird letztendlich zu besseren und schnelleren Resultate beim Aufbau von Kraft und Muskelmasse führen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here