William Bonac dementiert Nierenprobleme

0
1059
William Bonac Nieren

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass William Bonac aufgrund seiner Nierenwerte die Zufuhr von oralen Steroiden vor der Arnold Classic 2023 reduzieren wolle. Insbesondere vor dem Hintergrund diverser Profis, die in den letzten Jahren verstorben waren, machte die Nachricht schnell die Runde und Diskussionen über die Gesundheit im Profi-Bodybuilding wurden neu angeheizt. Nun folge durch den IFBB Pro eine Korrektur seiner bisherigen Aussagen. William Bonac betonte in einem öffentlichen Statement keine Nierenprobleme zu haben. Mit der ursprünglichen Aussage wollte er etwas anders ausdrücken.

Nierenprobleme im Bodybuilding

Es ist kein Geheimnis, dass Schwergewichtsbodybuilding auf Profi-Niveau nicht ohne den Einsatz von Steroiden möglich ist. Während sich viele Menschen der möglichen körperlichen Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Steroiden bewusst sind, wissen nur wenige, wie gefährlich sie für die Nieren sein können.

Die Nieren sind dafür verantwortlich, Abfallprodukte aus dem Blut zu filtern und den Flüssigkeitshaushalt im Körper aufrechtzuerhalten. Bei einem Nierenversagen wird ein Zustand erreicht, bei dem dies nicht ausreichend gelingt. Dies führt zu einer Ansammlung von Toxinen im Blutkreislauf. Aus diesen können schwere Schäden entstehen, wenn dieser Zustand zu lange unbehandelt bleibt.

Neben oralen Steroiden und dem Missbrauch von synthetischen Insulin stellen insbesondere Diuretika einen Risikofaktor für die Nierengesundheit dar. Alles Substanzen, die von Athleten auf Elite-Level häufig zur Anwendung kommen und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch von William Bonac in der ein oder anderen Weise genutzt werden. Echte Nierenprobleme habe er jedoch nicht.

William Bonac korrigiert eigenen Angaben

Dass William Bonac aufgrund von Nierenproblemen auf orale Steroide verzichten wolle, war eine Aussage, die der IFBB Pro selbst im Rahmen eines Podcasts traf. Nachdem seine Äußerung jedoch in den internationalen Bodybuildingkreisen für Aufmerksamkeit sorgte, erfolgte nun von Seiten des IFBB Pros eine Art Dementi.

Der frühere Arnold Classic Sieger wolle klarstellen, dass seine Nieren gesund sein. Er habe lediglich eine Entzündung gehabt, die jedoch aufgrund des schweren Training in Kombination mit einer Diät nicht unüblich sei.

Er habe den letzten Monat einen kompletten Blutcheck gemacht und alles sei gut gewesen. Andernfalls hätte er die Teilnahme an der Arnold Classic abgesagt. Letztendlich habe er nur einen neuen Ansatz für seine Vorbereitung gewählt. Diese Entscheidung sei jedoch nicht auf akute Nierenprobleme zurückzuführen. Er wolle generelle nur eine Vorgehensweise ausprobieren, die eine geringere gesundheitliche Belastung darstellen würde.

(fha) | Titelbild: Instagram

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here