Enrico Hoffmann wechselt in offene Klasse und will Olympia-Quali

0
1660

Enrico Hoffmann gilt für einige Szenekenner als eines der größten deutschen Talente im Bodybuilding. Auch wenn der in Thüringen geborene Profi zuletzt 2019 auf der Bühne stand, kehrte er dem Wettkampfsport keinesfalls den Rücken. Nach kleineren Rückschlägen aber auch der Geburt seines Kindes will „The Phoenix“ sich erneut erheben und im Profigeschäft angreifen. Noch in diesem Jahr will Enrico Hoffmann die Qualifikation für den Mr. Olympia holen!

Wettkampfteilnahme hätte gut 20.000 Euro gekostet

Ursprünglich bereitete Enrico Hoffmann sich zuletzt für die 212er-Klasse in Tampa sowie Texas vor. Die Pläne änderten sich jedoch relativ spontan und münden nun darin, dass der Klassenwechsel geplant ist.

Viele Fans machen sich nur wenig Gedanken darüber, welche Kosten eine Wettkampfteilnahme auf der internationalen Bühne erzeugen kann. In einem aktuellen Video listet Enrico eine Reihe an Faktoren auf. Am Ende wären knapp 20.000 Euro zusammengekommen, die man nicht leichtfertig verschwenden wollte.

Als bekannt wurde, dass Keone Pearson ebenfalls bei beiden Wettkämpfen in der 212er auf der Bühne stehen würde, versuchte man das Vorhaben realistisch zu betrachten. Pearson wäre für Enrico Hoffmann nach eigener Einschätzung nicht schlagbar gewesen, weshalb man sich gegen die Reise in die USA entschied. Der Wahl-Norddeutsche will die Olympia-Qualifikation holen und versuchte daher seine Wettkampfteilnahme strategisch klug zu planen.

Enrico Hoffmann wiegt aktuell 242 Pfund

Bereits zu Beginn der Vorbereitung im Mai 2022 hatte Enrico das Problem, für die 212er-Klasse fast zu schwer zu sein, aber gleichzeitig nicht genügend Muskulatur für die offene Klasse vorweisen zu können. Es musste eine Entscheidung getroffen werden, die zunächst für eine Vorbereitung in der 212er-Klasse fiel. Nachdem die Prep abgebrochen wurde und Enrico mit sehr guter Form dennoch um die 110 Kilogramm wiegt, entschieden sich der Profi-Bodybuilder und sein Coach für einen Wechsel in die offene Klasse.

Dieser soll noch in diesem Herbst realisiert werden. Der Plan sei es, auf bis zu 115 Kilogramm Offseason-Gewicht hochzugehen, und vier bis sechs Wochen vor jeweiligen Show die Diät zu starten. Bei welchem Wettkampf er noch in diesem Jahr genau starten würde, wolle sich der Schwergewichtsbodybuilder öffentlich noch nicht festlegen. Fest steht aber: Enrico Hoffmann will die Qualifikation für den Mr. Olympia 2022!

Qualifikation für Mr. Olympia in zweiter Profi-Saison?

Enrico Hoffmann wurde 2015 im dritten Anlauf Deutscher Meister beim DBFV. Zwei Jahre später gelang ihm in Prag mit dem Gesamtsieg auf der EVLS Prague Pro der Gewinn der Profi Card. Es dauerte nochmals zwei Jahre, bis es schließlich auch zum Profidebüt kam. Nach einem dritten Platz bei der Indy Pro 2019 trat der damalige 212-Athlet bei der New York Pro an, bei der es in einem starken Teilnehmerfeld nur für den zweiten Call Out reichte.

Danach wurde es eher ruhig um Enrico. Nachdem er sich zunächst mit Manuel Bauer auf zukünftige Wettkämpfe vorbereitet hatte, erfolgte zuletzt der Wechsel ins Team von Max Madsen. Gemeinsam wollen die beiden nun in der zweiten Saison den Wechsel in die offene Klasse erfolgreich umsetzen und sich die Olympia-Qualifikation für 2022 holen. Es gilt die Daumen für dieses hoch gesteckte Ziel zu drücken.

(fha)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here