Kritik an Ramon Rocha Queiroz aus seinem Heimatland Brasilien

3
11994

Nachdem Ramon Rocha Queiroz bei seinem ersten Mr. Olympia auf Anhieb die Top 5 knackte und im Folgejahr bis auf den zweiten Platz vordrang, geht der Brasilianer als Favorit in die Arnold Classic 2023. Dennoch wurde der Classic Physique Athlet in der Vergangenheit in seinem Heimatland wiederholt kritisiert, was in den westlichen Medien kaum wahrgenommen wurde. Nun reagierte Ramon Rocha Queiroz emotional.

Kritik an Bodybuildern

Dass erfolgreiche Menschen sich Kritik gefallen lassen müssen, ist weithin bekannt, so dass dieser Umstand auch vor Profi-Bodybuildern keinen Halt macht. Während früher Zeitschriften publiziert wurden und Fans darin in Form von Leserbriefen zu Wort kamen, sind es heute Internetplattformen und Social Media, die diese Funktion übernommen haben. Kritik ist allgegenwärtig und sollte nicht pauschal als negative Abwertung missverstanden werden.

In seiner ursprünglichen Bedeutung steht der Begriff für eine (objektive) Beurteilung, mit deren Ergebnis die betroffene Person nicht übereinstimmen muss, was die Kritik jedoch nicht automatisch zur Polemik macht. Dennoch wird Kritik immer nur aus einer bestimmten Perspektive heraus formuliert, die nie das Gesamtbild wahrnehmen kann. Gehen diese Perspektiven zu weit auseinander, fühlen insbesondere Athleten sich häufig zu Unrecht beanstandet.

Wer jedoch glaubt, dass Kritik innerhalb der Bodybuildingszene ein rein deutsches Phänomen sei, irrt. Der Südamerikaner Ramon Rocha Queiroz reagierte nun emotional auf Äußerungen brasilianischer Fans.

Ramon Rocha Queiroz fühlt sich nicht gewürdigt

Der im westlichen Bundesstaat Acre geborene Bodybuilder erlang 2018 auf der Olympia Amateur Brazil seine Pro Card und unterlag auf der Europa Pro 2021 noch Fabian Mayr. Doch schon wenige Monate später begann der kometenhafte Aufstieg des Brasilianers, den vor dem Mr. Olympia 2021 kaum jemand auf dem Zettel hatte. Mit der Unterstützung seines Coaches Chris Aceto gelang Ramon Rocha Queiroz bis auf Platz zwei beim vergangenen Mr. Olympia, was ihn jedoch nicht vor Kritik aus dem eigenen Heimatland schützte.

Diese wiederum frustrierte den Classic Physique Athleten so sehr, dass er auf Social Media darüber sprach, dass er nachvollziehen könne, wenn Athleten das Verlangen hätten, alles hinter sich zu lassen und sich nur noch der Familie zu widmen. Weiter sprach Ramon Rocha Queiroz mit einem gewissen Pathos davon, für sein Land anzutreten und die Fahne Brasiliens nach oben zu halten. Dass dies wiederum von den einheimischen Fans nicht gewürdigt werde, frustriere ihn.

 

Dem brasilianischen Classic Physique Athleten ergeht es damit ähnlich wie seinem deutschen Konkurrenten Mike Sommerfeld. Während Urs Kalecinski national wie international fast ausschließlich positiv wahrgenommen wird, musste Mike Sommerfeld sich in den letzten Jahren unterschiedliche Kritik gefallen lassen. Zuletzt machte der deutsche Profi jedoch wieder vermehrt mit sportlichen Leistungen von sich reden, was ihm ebenso wie dem Brasilianer Ramon Rocha Queiroz auch in Zukunft zu wünschen ist.

(fha) | Titelbild: Instagram

3 KOMMENTARE

  1. Der Prophet gilt nichts im eigenen Land. So ergeht es auch, wie im Artikel festgestellt wird, Mike Sommerfeld. Das der Welt, der Fangemeinde, dem Verein,… lieber handzahme Sportler oder Mitglieder, die „everybodys darling“ sind, weil sie mitspielen, glattgespült und hofiert werden, lieber sind, ist eine traurige Wahrheit und zeigt die Charakterarmut und die Leidenschaft für „Zäpfchen“ die mit ein wenig Vaseline an der Spitze im Popo des Mainstreams verschwinden. Man will heute keine „Ungemütlichen“, Andersaratige mit eigener Meinung, Menschen, die noch Eier in der Hose besitzen, haben. Leicht, weichgespült, seicht und auf Linie, so muss der Athlet und Mensch heute sein. – Stromlinienförmig, weil dann leicht führ- und lenkbar.
    Da fällt mir ein Zitat von der Dame Ebner Eschenbach ein, die einst bemerkte: “ Der Klügere gibt nach – ja, das ist die traurige Wahrheit. Doch sie begründet die Herrschaft der Dummen!“ – Und diese moderne Erkenntnis schon im 19. Jahrhundert. Aktueller denn je!

  2. @Xaver

    Schöne Worte. 1:1 Einverstanden mit jedem Aspekt. Auch ich muss heute mit 33 feststellen, dass ich überhaupt nicht in dem Mainstream passe. Somit schliessen sich mir Türen, aber nicht weil ich da nicht reingehen könnte – sondern weil der Mainstream diese mir verschliesst. Einfach so. Halt weil ich nicht wie die Anderen bin und damit auch nicht so leicht kontrollierbar sein könnte… man müsste sich mir etwas anpassen. Jedoch sollte ich mich ganz „Denen“ anpassen… scheinbar…

    Dass dies im Jahre 2023 mit der modernen Informationstechnologie noch möglich ist, zeigt eindeutig, dass sich unsere Gesellschaft wohl ohne es zu merken langsam aber sicher selbst ausrottet. Nämlich dann, wenn alle so gleich sind, dass man nichts mehr unterscheiden kann. Dann kommen die Probleme. Schaut doch mal nach draussen. Jeder Typ, jedes Girl. Sie alle tragen die gleichen Marken oder nutzen die gleichen Dinge. Und wenn jemand sich da nicht fügt, gilt er als „seltsam“.

    Bodybuilding ist da nicht besser – darum verfolge ich den Sport nur noch am Rande. Dass Cbum schon wieder gewonnen hat… Da ist zu viel Sympathie und Favorisierung vorhanden. Auf diese Weise kommen interessante Leute, mit Ecken und Kanten (ja, auch auf der Bühne) sowieso nie zum Erfolg. Somit könnte man als Jury einfach sagen… naja der dort, der ist uns genehm. Alle anderen können Heim… Blödsinn. Der Mensch macht es sich selbst kaputt. Von der Natur ganz zu schweigen…

    • Wahre und kluge Worte… Für die meisten Menschen nicht sichtbar. Nichts wird hinterfragt, alles wird angenommen in dem Geist, dass das alles gut für uns ist. Wir sind ja Konsumenten, Verbraucher, Funktionseinheiten, die zu funktionieren haben. Denken und selbstständiges Denken wird nicht mehr gelehrt. –
      Jetzt(ab dem 24 01.23), wo sie uns auch noch GEMAHLENE HEUSCHRECKE in eine Vielzahl von Nahrungsmittelprodukten, wie Mehl, Backwaren, FertiggerichtenSoßen, Pizza, auch Molkeprodukte – ICH HOFFE; DIE EIWEISSHERSTELLER STRECKEN DAS PROTEINPULVER UND ANDERE NAHRUNGSERGÄNZUNGEN NICHT AUCH MIT DEM ZEUG – also Zutatenliste lesen und nach folgendem Begriff suchen: ACHETA DOMESTICUS(das ist die Hausgrille), in Schokoladen, Getreideriegel…., in unsere Nahrung mischen können. Nun kannst du dir sicher gut vorstellen, wie es mir geht – ich bin fast doppelt so alt und habe noch andere Zeiten erlebt. Bleib wachsam und stark:
      Alles Gute dir!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here