Arnold Classic 2023: Andrew Jacked tritt nicht an!

0
2096

Bereits im Mitte 2022 wurde bekannt, dass die Arnold Classic 2023 neben einigen Frauen-Klassen auch auf die 212-Division bei den Männern verzichten wird. Bereits wenige Tage vor der offiziellen Bekanntgabe der Teilnehmerliste wurde in diesem Zusammenhang öffentlich, dass der amtierender 212-Olympia-Sieger Shaun Clarida erneut in der offenen Klasse starten wird. Ebenso gab es im Vorfeld bereits Gerüchte um eine Teilnahme von Samson Dauda. Zwei Monate vor der Arnold Classic 2023 wurden nun alle Teilnehmer des Profi-Bodybuildings bekanntgegeben.

Update 13.01.2023: Andrew Jacked wurde für die Arnold Classic 2023 nachgemeldet.

Andrew Jacked wird nicht an Arnold Classic 2023 teilnehmen!

Obwohl die Arnold Classic bereits 1989 ins Leben gerufen wurde, dauerte es bis ins Jahr 2007, dass neben den Profis auch die Amateure in Ohio auf die Bühne gehen durften. Während der erste Titelträger Miguel Neil heutzutage kaum noch jemandem bekannt sein dürfte und aufgrund eines bewaffneten Raubs aktuell in Haft sitzt, schafften andere Athleten erfolgreich den Sprung ins Profilage. Roelly Winklaar und Essa Obaid nahmen mehrfach am Mr. Olympia teil. Aus Deutschland konnten sich Matthias Botthof und Paul Poloczek auf der Arnold Classic die Pro-Card sichern.

Im letzten Jahr erhielt der als Andrew Jacked bekannte Bodybuilder seine Pro-Card in Ohio und siegte anschließend sofort bei seinem Profi-Debüt. Auf seinem ersten Mr. Olympia konnte der in Nigeria geborene Profi bis auf Platz acht vordringen. Dass der Ausnahmeathlet nun nicht an der Arnold Classic 2023 teilnehmen wird, ist eine echte Überraschung!

Samson Dauda trifft auf William Bonac

In Abwesenheit der Top 5 des Mr. Olympias 2022 sind insbesondere Samson Dauda und William Bonac die Namen, welche im Fokus stehen werden. Der Brite Dauda darf als echtes Arbeitstier bezeichnet werden, der sich Jahr für Jahr stetig verbesserte und bei seinem ersten Mr. Olympia auf Anhieb die Top 6 knackte. Nicht wenige Beobachter hatten Samson Dauda sogar auf Platz 5 noch vor dem geschlagenen Olympia-Champ Big Ramy gesehen.

In Ohio will der Europäer den nächsten Karriereschritt gehen. Nach dem vierten Platz im Vorjahr könnte es in diesem Jahr für den Sieg reichen!

Teilnehmerfeld Arnold Classic 2023

Neben den genannten Athleten treten insgesamt fünf weitere Profis bei in Ohio gegeneinander an. Das Line-Up im Schwergewichtsbodybuilding in der Übersicht:

  • William Bonac
  • Samson Dauda
  • Shaun Clarida
  • Akim Williams
  • Blessing Awodibu
  • Charles Griffin
  • Justin Rodriguez
  • Kamal Elgargni

Das komplette Line-Up aller Klassen in der Übersicht: Teilnehmer Arnold Classic 2023.

(fha) | Titelbild: ArnoldSportsFestival

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here