Mr. Olympia 2022: Big Ramy im Pre-Judging nicht in der Mitte!

3
71676

Die Vorwahl eines Bodybuildingwettkampfes lässt in der Regel bereits erahnen, wie die Judges die Teilnehmer bewerten und das Ranking zusammensetzen. Sollte dies auch beim Mr. Olympia 2022 zutreffen, könnte es zu einer faustdicken Überraschung kommen: Der amtierende Mr. Olympia 2022 Big Ramy war zwar im ersten Call Out, wurde jedoch kein einziges Mal in die Mitte gestellt!

Zwei Debütanten im First Call Out

Dass es einer der spannendsten Mr. Olympias aller Zeit werden sollte, war bereits im Vorfeld klar. Gleich mit dem ersten Call Out wurden die Kampfrichter dieser Erwartung gerecht. Der 212er-Champ des Vorjahres Derek Lunsford erhielt seine Starterlaubnis für die offenen Klasse mittels Special Invite. Dass diese Einladung nicht nur ein Marketinggag war, bewies der US-Amerikaner in Las Vegas nun deutlich. Derek Lunsford sprengte die Top 6 und wurde sofort in den ersten Vergleich gerufen.

Gleiches gilt für den Briten Samson Dauda, der sich in den letzten Jahren nach und nach an die Spitze des Bodybuildings kämpfte. Nach seiner Qualifikation für den Mr. Olympia 2022 wurde der in Nigeria geborene Profi zur Arnold Classic 2022 eingeladen und sorgte auch dort für Aufmerksamkeit. Der Ankündigung, sich weiter verbessert zu haben, wurde Samson Dauda gerecht und stand ebenfalls beim ersten Vergleich zwischen den Favoriten.

Der erste Call Out im Überblick

Andrew Jacked, Michal Krizo und Rafael Brandao im zweiten Call Out

Drei weitere Debütanten, denen im Vorfeld ebenfalls viel zugetraut wurde, wurden in den zweiten Vergleich gerufen. Insbesondere Andrew Jacked hätten einige Fans im Vorfeld weiter vorne erwartet. Im direkten Vergleich mit den Top-Profis zeichnete sich nun jedoch ab, dass er ebenfalls in Nigeria geborene Athlet in der ersten Profi-Saison doch nicht die gesamte Konkurrenz deplatzieren kann.

Überraschend dürfte für einige auch William Bonac im zweiten Call Out gewesen sein. Dieser konnte den Rückenwind der Arnold Classic 2022 nicht nutzen und wurde mit Iain Valliere und Hunter Labrada in den zweiten Vergleich gerufen.

Der zweite Call Out im Überblick

Der dritte Call Out im Überblick

  • James Hollingshead
  • Antoine Vaillant
  • Patrick Johnson
  • Charles Griffen
  • Justin Rodriguez
  • Akim Williams

Der vierte Call Out im Überblick

  • Tonio Burton
  • Vladyslav Sukhoruchko
  • Mohamed Shabaan
  • Joel Thomas
  • Mohamed Alnsoor
  • Blessing Awodibu

Der fünfte Call Out im Überblick

  • Vitor Boff
  • Andrea Presti
  • Theo Leguerrier
  • Andrea Muzi

Entscheidung um die Top 6

Nach den regulären Vergleichen wurde zunächst nochmals der Kampf um die Top 6 eröffnet. Die beiden Neulinge Andrew Jacked und Samson Dauda wurden mit William Bonac und Hunter Labrada verglichen.

Der sechste Call Out im Überblick

  • Andrew Jacked
  • William Bonac
  • Hunter Labrada
  • Samson Dauda

Final Call Out Mr. Olympia 2022

Dabei konnte Samson Dauda den ersten guten Eindruck offenbar bestätigen. Im finalen Call Out war es erneut sein Name, der aufgerufen wurde. Die Judges stellten Hadi Choopan, Brandon Curry und Derek Lunsford im Laufe der Veranstaltung in die Mitte. Dass dies nicht zwangsläufig etwas zu sagen hat, zeigen die Ergebnisse der 212er-Klasse. Dennoch scheint der Thron des amtieren Mr. Olympias so stark zu wackeln, wie schon lange nicht mehr.

  • Hadi Choopan
  • Derek Lunsford
  • Brandon Curry
  • Nick Walker
  • Samson Dauda
  • Mamdouh Elssbiay
(fha) | Titelbild: Instagram

3 KOMMENTARE

  1. „Dennoch scheint der Thron des amtieren Mr. Olympias so stark zu wackeln, wie schon lange nicht mehr.“

    Whaaat? 😂😂😂😂😂😂😂😂

    Ganz im Gegenteil, Ramy steht so sicher ander Spitze wie nie zuvor, deshalb wird er direkt aus den direkten Vergleichen genommen.

    Wer hat diesen Quatsch hier verfasst? Totale Realitätsverweigerung!

    Wer

  2. Warten wir es doch einfach mal ab – es wäre nicht die erste Überraschung.
    Big Ramy ist sicher ein gewaltiger Bodybuilder, aber mit Abstand nicht der Schönste, Ästhetischte und Eleganteste. Da kann er anderen nicht wirklich das Wasser reichen.

  3. @Marc – der Kampf ist erst vorbei, wenn er vorbei ist. – Soviel zur totalen Realitätsverweigerung!
    Blinde Heldenverehrung führt zu unklarem Blick und mangelhaftem Urteilsvermögen. Big Ramy ist auf die hinteren Plätze verwiesen worden und leider kein „“Steht an der Spitze wie nie zuvor“

    Nimms sportlich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here